Fussball – wie geht es weiter?

Liebe Mitglieder, liebe Eltern

Gross, war die Freude in unseren Fussballerherzen, als der Bundesrat letzte Woche verkündete, «Trainings in kleinen Gruppen unter Einhaltung eines Schutzkonzeptes» zu erlauben. Eine erste Skepsis aber kam bereits beim Wort Schutzkonzept auf und als wir das Schutzkonzept mal studieren konnten, war es dann mit der Freude auch schon wieder vorbei.

KEIN Trainingsstart am 11. Mai 2020
Die Auflagen des Schutzkonzeptes stellen hohe Hürden an die Durchführung eines Trainings dar. Hinzu kommt, dass wir ab Mitte Juni jeweils die Rasenplätze für die jährliche Grundsanierung für 6 Wochen schliessen müssen.

Nach dem Entscheid des Schweizerischen Fussballverbands von letzter Woche, die Meisterschaft definitiv abzubrechen, hat uns die Gemeinde angeboten, die Sanierung vorzuziehen, so dass die Plätze ab dem 8. Juni 2020 wieder zur Verfügung stehen. Der Vorteil dieser Lösung ist, dass wir so die Plätze über den Sommer benutzen könnten. Auch folgende Überlegungen sprechen für diese Lösung:

  • Der Trainingsspass unter den BAG-Auflagen dürfte bei Spielern und Trainern begrenzt sein.
  • Vielleicht gibt es bereits weitere Lockerungen auf den 8. Juni  oder auf anfangs Juli.
  • Möglichkeit eines Ferienangebotes (Kid’s Camp), wenn es die Rahmenbedingungen zulassen.
  • Saisonvorbereitung (inkl. Testspiele) können dann hoffentlich im Steinli beginnen.

Aus diesen Gründen haben wir entschieden, das Angebot der Gemeinde anzunehmen und mit dem Trainingsstart bis nach der Sanierung der Plätzte zu warten. Die Plätze werden top sein, was die Rahmenbedingungen für die Trainings verbessert.  

Clubhaus – weiterhin geschlossen
Zwar kann die Gastronomie ebenfalls unter Einhaltung eines Schutzkonzeptes wieder öffnen, aber ohne Meisterschaftsspiele und Training macht dies wirtschaftlich keinen Sinn. Abhängig von den Vorgaben der Kurzarbeit und vom Betrieb auf der Sportanlage werden wir die Situation laufend beurteilen.

Grosse Solidarität bei der finanziellen Herausforderung
Mit der Schliessung unseres Clubhauses ist uns in der Hauptsaison eine grosse Einnahmequelle weggebrochen. Wir haben für die Angestellten des Clubhauses Kurzarbeit angemeldet, doch der entgangene Ertrag bei etwa gleichen Fixkosten triff uns hart. Hinzu kommen verlorene Einnahmen aus Bankettanlässe, dem traditionellen Schülerturnier oder dem Sponsorenlauf.

All dies hat eine grosse Welle der Solidarität bei unseren Trainern ausgelöst. Viele verzichten auf ihre Entschädigungen oder auch Spesen der Rückrunde, was ein grosses Zeichen der Solidarität ist und uns in der laufenden Saison unglaublich hilft. – VIELEN DANK!

Der nächste grössere Entscheid des Bundesrates wird am 27. Mai 2020 getroffen und wir werden Euch im Anschluss wieder über die weiteren Schritte informieren.

Der Vorstand dankt Euch herzlich für die Zusammenarbeit – BLEIBT GESUND!

Euer Präsident
Thomas Metzger

Dieser Beitrag wurde unter 1. Mannschaft, 2. Mannschaft, Fitnessgruppe, Frauen, Junioren Aa, Junioren B, Junioren Ca, Junioren Cb, Junioren Da, Junioren Db, Junioren Dc, Junioren Ea, Junioren Eb, Junioren Ec, Junioren Fa/b, Junioren Fc/d, Junioren G, Senioren 30+, Senioren 50+, Verein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.